Titel BahnGalerie
Ihr Browser wird leider nicht unterstützt.

©Rüdiger     Appel

googleplus

Besucher online

Graukeil

FART/SSIF - Die Centovallibahn

Die von den Einheimischen "Centovallina" genannte Schmalspurbahn führt seit 1923 von Domodossola durch das italienische Valle Vigezzo und durch das überaus malerische "Tal der hundert Täler" nach Locarno im Tessin. Die Meterspurstrecke hat eine Länge von 52 Kilometer davon liegen etwa 32 km auf italienischer Seite (SSIF) und ca. 20 Kilometer innerhalb der Schweiz (FART). 1350 Volt Gleichspannung versorgen die Motoren der Triebwagen.

(Sollten Sie Fotos in größerer Auflösung benötigen, nehmen Sie bitte mit mir über die |Kontaktseite| im Service-Bereich Verbindung auf)

1997

 


 

FART/SSIF (83 kb)

 

In der schweizerischen Grenzstation Camedo wartet der Ae 4/6 58 auf den Gegenzug aus Italien.
(05.09.1997)

 

FART/SSIF (98 kb)

 

Die Strecke der Ferrovie Autolinee Regionali Ticinesi (FART), besser bekannt unter dem Namen Centovallibahn verbindet die Städte Locarno und Domodossola in Italien. Auf der 120m langen Ruinacci-Brücke wird der Triebzug gleich die schweizerisch-italienische Grenze bei Camedo erreichen.
(05.09.1997)

 

FART/SSIF (83 kb)

 

Der Abe 4/6 52 der FART wartet noch im schweizerischen Abschnitt der Centovallibahn auf Zugkreuzung.
(02.09.1997)

 

2001

 


 

FART/SSIF (47 kb)

 

Ausfahrt des Triebwagen ABe 4/6 55 der Centovalli-Bahn aus der unter dem Bahnhof von Domodossola angelegten Endstation.
(21.08.2001)

 

FART/SSIF 103 kb)

 

ABe 4/6 55 der FART Domodossola-Locarno (Centovalli-Bahn) befindet sich am 21. August 2001 vor der Einfaht in den neuen umgestalteten unterirdischen Bahnhof von Domodossola.

 

FART/SSIF (93 kb)

 

Die Inbetriebnahme des BCFe 4/4 18 war bereits 1923. Noch heute steht er in Domodossola auf dem Betriebsgelände der Sociata Subalpina Imprese Ferroviarie (SSIF).
(21.08.2001)

 

2006

 


 

FART/SSIF (88 kb)

 

Auf dem Betriebsgelände der SSIF in Domo Vigezzina steht der BCFe 4/4 17 mit seinen Beiwagen abfahrtbereit für eine Sonderfahrt nach Locarno.
(31.08.2006)

 

FART/SSIF (60 kb)

 

Der Bügel des BCFe 4/4 17 präsentiert sich vor dem Stationsschild von Domo Vigezzina.
(31.08.2006)

 

FART/SSIF (74 kb)

 

Ein Zwischenstop des Sonderzugs in Trontano gibt dem Gegenzug die Möglichkeit des Kreuzens.
(31.08.2006)

 

FART/SSIF (82 kb)

 

Kreuzung von BCFe 4/4 17 und Ae 4/6 63 in ?Verigo?.
(31.08.2006)

 

FART/SSIF (78 kb)

 

Der alte BCFe 4/4 17 (heute ABFe) wurde im Jahre 1923 in Betrieb genommen. Er hat vier Motoren, leistet 320 kW und erzielt damit eine Höchstgeschwindigkeit von 65 km/h.
(31.08.2006)

 

FART/SSIF (103 kb)

 

Der Sonderzug mit dem BCFe 4/4 17 überquert auf dem 145 m langen Ribellasca-Viadukt genau die Grenze zwischen Italien und der Schweiz.
(31.08.2006)

 

FART/SSIF (95 kb)

 

Der höchste Kirchturm im Tessin (70 m) steht in Intragna. Die Strecke der Centovallibahn überschreitet an dieser Stelle den wildrauschenden Isorno auf einem 90 m langen und 70 m hohen Viadukt.
(31.08.2006)

 

FART/SSIF (103 kb)

 

Siebzig Meter hoch über dem tosenden Isorno wechselt der Zug bei Intragna die Talseite.
(31.08.2006)

 

© 2000 - 2018 |bahngalerie.de| Detlef Klein - Rodgau -

|nach oben|       |Zurück|