Titel BahnGalerie
Ihr Browser wird leider nicht unterstützt.

©Rüdiger     Appel

googleplus

Besucher online

Graukeil

Wales

Wales hat eine Vielzahl musealbetriebener Schmalspurbahnen, viele nennen es einfach Schmalspurparadies. Es gibt wohl kaum ein zweites Land in Europa, auf dem so viele historische Eisenbahnlinien auf so engem Raum zu finden sind. Hauptmerkmal dieser Seite sind die Bahnen im Norden von Wales. Fast die Hälfte dieses Teils von Wales ist Nationalpark mit einem wirklich alpinen Charakter, nur halt etwa 2000 Meter niedriger.

(Sollten Sie Fotos in größerer Auflösung benötigen, nehmen Sie bitte mit mir über die |Kontaktseite| im Service-Bereich Verbindung auf)

Wales/Llandudno Great Orme Tramway

Die "Great Orme Tramway" (walisisch: Tramffordd y Gogarth) ist eine Standseilbahn in Llandudno mit einer Spurweite von 3 ft 6 (1067mm). Im Vereinigten Königreich ist sie die einzige noch existierende, an Seilen gezogene Straßenbahn und eine der wenigen überlebende Kabelbahnen in der Welt. Sie führt von Llandudno über eine Streck von 1,6 Kilometer hinauf auf die Höhe des ca 200 Meter hohen Gipfels der Halbinsel Great Orme. Die Strecke besteht aus 2 Sektionen die unabhängig voneinander betrieben werden. "Halfway" heißt die Unterwegsstation auf halber Höhe, hier müssen die Fahrgäste auf die einige Meter auseinanderliegende nächste Bahn umsteigen.
(15.07.2016)

Wales/Llandudno Great Orme Tramway

Der Wagen der Great Orme Tramway hat gerade die Talstation verlassen. Die ersten paar hundert Meter teilt sich der Schienenstrang nebst Seil mit einer kleinen steil aufwartsführenden Straße.
(15.07.2016)

Wales/Llandudno Great Orme Tramway

In der Umsteigestation die ja die Bergstation des ersten Streckenabschnitts ist, sind die großen Drahtseilrollen zu sehen.
(15.07.2016)

Wales/Llandudno Great Orme Tramway

Der Wagen Nummer 6 befindet sich in der oberen Teilstrecke auf Talfahrt.
(15.07.2016)

Wales/Llandudno Great Orme Tramway

Auf halber Höhe im oberen Abschnitt begegnen sich Wagen 6 und Wagen 7 der Great Orme Tramway. Richtung Tal ist die Umsteigestation zu sehen.
(15.07.2016)

Wales/Llandudno Great Orme Tramway


Vor der Kulisse der Irischen See im Hintergrund befindet sich Wagen 6 auf Bergfahrt. Die Fahrzeuge fuhren ursprünglich mit Stromabnehmerstangen. Die Oberleitung lieferte aber keinen Fahrstrom sondern diente zwischen Fahrer und dem Maschinisten an der Seilwinde als Telefonleitung. 1991 wurde auf Funk umgestellt.
(15.07.2016)

Wales/Llandudno Great Orme Tramway

Kurz oberhalb der Umsteigestation befindet sich ein kleiner Bahnübergang.
(15.07.2016)

Wales/Llandudno Great Orme Tramway

Oberhalb der Ausweichstelle des unteren Streckenabschnitts ist die Strecke zweigleisig, die mittlere Schiene wird von beiden Fahrzeugen befahren.
(15.07.2016)

Wales/Llandudno Great Orme Tramway

Der gerade bergwärts fahrende Wagen 5 der Great Orme Tramway befährt das hintere Gleis des zweispurigen Abschnitts nach der Ausweichstelle.
(15.07.2016)

Wales/Llandudno Great Orme Tramway

In der Ty-Gwyn Road von Llandudno befindet sich die Ausweichstelle des unteren Streckenabschnitts der Great Orme Tramway.
(15.07.2016)

Wales/Llandudno Great Orme Tramway

Die Old Road von Llandudno weist eine Steigung bis zu 26% auf. Im Gegensatz zum Streckenabschutt oberhalb der Ausweichstelle ist hier die Führung eingleisig.
(15.07.2016)

Wales/Llandudno Great Orme Tramway

An einer ampelgesteuerten Straßenkreuzung biegt die Bahn von der Ty-Gwyn Road in die Old Road ein.
(15.07.2016)

Wales/Llandudno Great Orme Tramway

Die untere Station der Great Orme Tramway ist nach dem einst daneben stehenden Hotel "Victoria" benannt.
(15.07.2016)

Wales/Conwy Britsh Rail

Ein moderner Zug der British Rail zeigt sich auf der Fahrt nach London Euston vor der Kulisse des alten Conwy Castle.
(15.07.2016)

Wales/Llanfairpwll

Wer in Wales bahnmäßig unterwegs ist kommt an einem Ort nicht vorbei. Das Dorf mit dem längsten Ortsnamen Europas nennt sich llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch. Die Waliser nennen es abgekürzt schlicht Llanfairpwll, die Engländer einfach Gogogoch.
(15.07.2016)

Wales/Llanfairpwll

Auf der Hauptstrecke London - Manchester - Holyhead liegt Wales' bekanntester Ort, llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch. Befahren wird die Linie von Arriva, einem Tochterunternehmen der Deutschen Bahn AG.
(15.07.2016)

Wales/Llanberis Snowdon Mountain Railway

Der wohl bekannteste Berg im Snowdonia-Nationalpark ist sicherlich der Snowden mit einer Seehöhe von 1.085 Metern. Er ist die höchste Erhebung in Wales. Auf sie führt eine Zahnradbahn, die Snowdon Mountain Railway. Die Strecke bemisst 7,6 Kilometer mit einer Spurweite von 800mm und wurde bereits 1896 eröffnet.
(16.07.2016)

Wales/Llanberis Snowdon Mountain Railway

Die Bahn hat zur Zeit vier Diesel- und zwei Dampfloks in Betrieb. Lok 9 wurde von Hunslet hergestellt und 1986 in Betrieb genommen. Drei von der Firma HPE Tredegar 1995 hergestellte Triebwagen wurden 2010 bereits wieder verschrottet.
(16.07.2016)

Wales/Llanberis Snowdon Mountain Railway Lok 2

Die 1895 von SLM hergestellten Lok 2 hat mit ihrem geschobenen Beiwagen gleich die Bergstation erreicht. Die Spitze des Snowdon ist fast dreiviertel des Jahres von Wolken umgeben, so auch heute.
(16.07.2016)

Wales/Llanberis Llanberis Lake Railway

Was der kleine Junge gerade entdeckt ist unbekannt. Jedenfalls muss es doch spannend sein, seine Schwester eilt jedenfalls hinzu. Es handelt sich hier um Lok 1 "Elidir" erbaut von der Firma Hunslet im Jahr 1889. Ursprünglich arbeitete sie für Dinorwic Mine und nannte sich "Enid". Heute verrichtet sie ihren Dienst auf der nur 4km langen Strecke der Llanberies Lake Railway (wal.:Rheilffordd Llyn Padarn). Sie ist bereits seit 1971 eine reine Museumsbahn und führt entlang am Nordufer des Lyn Padarn im Snowdonia National Park. Der hier gezeigte Haltepunkt heißt Cei Llydan und liegt so ungefähr auf der Hälfte der Strecke. Wer noch mehr entdeckt, gerne.
(16.07.2016)

Wales/Llanberis Llanberis Lake Railway

Die Station Gilfach Ddu liegt am National Slate Museum. Die Llamberis Lake Railway ist Museumsbahn seit 1971. Sie hat eine Länge von 4 km mit einer Spurweite von 597 mm.
(16.07.2016)

Wales/WHR Welsh Highland Railway, Lok 12 David Lloyd George Double Fairlie 0-4-4-0 T

Der Morgen des 17. Juli 2016 zeigte sich diesig und bewölkt. Der Zug der Welsh Highland Railway wartet in Porthmadog auf dass die Fahrgäste einsteigen.
(17.07.2016)

Wales/WHR Welsh Highland Railway, Lok 12 David Lloyd George Double Fairlie 0-4-4-0 T

So ganz langsam riss die Wolkendecke ein wenig auf und in Beddgelert wurde zum ersten Mall Wasser gefasst.
(17.07.2016)

Wales/WHR Welsh Highland Railway, Lok 12 David Lloyd George Double Fairlie 0-4-4-0 T

Die Maschinen scheinen einen gesunden Durst zu besitzen. In Rhyd Ddu wurde abermals der Wasserkasten gefüllt.
(17.07.2016)

Wales/WHR Welsh Highland Railway, Lok 12 David Lloyd George Double Fairlie 0-4-4-0 T

Da hier in Rhyd Ddu auf einen gegenkommenden Planzug gewartet werden muss bleibt noch Zeit, eine kurze Scheineinfahrt für die Fotografen zu zelebrieren.
(17.07.2016)

Wales/WHR Welsh Highland Railway, Lok 143 NGG 16 Class Garratt 2-6-2+2-6-2

Es gingen gut 30 Minuten ins Land, da zeigte sich der von Lok 143 gezogene Planzug der Welsh Highland Railway.
(17.07.2016)

Wales/WHR Welsh Highland Railway, Lok 143 NGG 16 Class Garratt 2-6-2+2-6-2

Lok 143 ist eine NGG 16 Class Garratt mit der Achsfolge 2-6-2+2-6-2. Kurz vor Einfahrt in die Station von Rhyd Ddu beschreibt die Strecke noch eine große Kurve von über 90 Grad.
(17.07.2016)

Wales/WHR Welsh Highland Railway, Lok 143 NGG 16 Class Garratt 2-6-2+2-6-2

Der Zug hat nur noch wenige Meter bis Rydd Ddu. Jetzt heißt es für die Fotografen eilen. Aufpassen auf die Hinterlassenschaften der Schafe, aber der Fotozug wartet ja.
(17.07.2016)

Wales/WHR Welsh Highland Railway, Lok 12 David Lloyd George Double Fairlie 0-4-4-0 T

In Waunfawr ist der Endpunkt der heutigen Fahrt mit der Welsh Highland Railway. Die Strecke führt zwar noch weiter hinunter nach Caernafon an der Irischen See, hier steht aber noch ein kurzer Werkstättenbesuch an, da wird die Zeit knapp. Die Lok 12 hört auf den Namen David Lloyd George und ist eine Double Fairlie mit der Achsfolge 0-4-4-0 T. Nach der Bekohlung wird der Bahnsteig peinlichst sauber gehalten.
(17.07.2016)

Wales/WHR Welsh Highland Railway

Führende Maschine ist hier die Lok 143 NGG 16 Class Garratt mit der Achsfolge 2-6-2+2-6-2. Bei Beddgelert passiert sie eine Handvoll Fotografen.
(17.07.2016)

Wales/WHR Welsh Highland Railway

Bei Beddgelert in Wales quert die die Garratt-Dampflokomotive Nr. 138 (BJ 1958, Beyer Peacock) mit ihrem Zug den Avon Glaslyn. Die Lok wurde ursprünglich für den Einsatz in Südafrika gebaut. Seit dem Jahre 1997 ist sie für die Welsh Highland Railway unterwegs.
(17.07.2016)

Wales/WHR Welsh Highland Railway

Lok 87 NGG 16 Class Garratt der Welsh Highland Railway (WHR) zieht ihren Zug an cirka zwei Dutzend Fotografen vorbei.
(17.07.2016)

Wales/WHR Welsh Highland Railway

Es ist ein wenig nach 17:00 Uhr und in der Werkstätte Boston Lodge werden die Dampfloks der Ffestiniog Railway zur Nachtruhe vorbereitet. Boston Lodge Works liegt etwa 1.5 Km südüstlich von Porthmadog und hier befinden sich außer der Werkstätte auch Lokbehandlungsanlagen, Lokschuppen und eine Halle zum Einstellen von Personenzugwagen. Für die Angestellten der Bahn gibt es hier sogar Wohngebäude.
Die hier dampfende Lok ist die Nr. 12 David Lloyd George und die weltweit letztgebaute Double Fairlie-Maschine.
(17.07.2016)

Wales/Ffestiniog Railway

Bei Campbell's Platform begegnet der von Lok 11 Earl of Merioneth Double Fairlie geführte Zug am späteren Vormittag zum ersten Mal die kleine Gruppe von "Wanderer". Das Ziel des Zuges ist Blaenau Ffestiniog, dass der "Wanderer" heute Tanygrisiau.
(18.07.2016)

Wales/Ffestiniog Railway

Eines vorweg, diese Aufnahme ist eigentlich für die Tonne. Kein Licht, grau und auch sonst. Die Station Dduallt ist aber etwas Besonderes. Der aus Blaenau Ffestiniog kommende Zug beschreibt hier eine cirka 400 Grad-Schleife um Höhe zu verlieren. Rechts im Bild sind die Gleise nach dem Halt zu erkennen. Die Fahrt geht dann unter der Brücke hindurch in Richtung Porthmadog.
(18.07.2016)

Wales/Ffestiniog Railway

Exakt eine Minute später als die vorherige Aufnahme fährt der von Lok 11 Earl of Merioneth Double Fairlie gezogene Zug in die Station Dduallt ein.
Diese Lok ist im Übrigen die erste in Boston Lodge gebaute Dampflok der Ffestiniog Railway.
(18.07.2016)

Wales/Ffestiniog Railway

Wir sind noch immer in Dduallt. Der Gegenzug mit der Lok Linda an der Zugspitze fährt nun bei Sonnenschein in die Station ein.
(18.07.2016)

Wales/Ffestiniog Railway

Um der Chronistenpflicht Genüge zu tun ist auch die Überfahrt der Strecke nach Porthmadog im Bilde festgehalten. Damit ist die Station Dduallt abgehandelt.
(18.07.2016)

Wales/Ffestiniog Railway

Die kleine Wandergruppe hat den Pass überquert, die Gleise führen duch einen Scheiteltunnel mit Namen "New Moelwyn". Zu sehen ist der Stausee Tanvarisiau und davor zeigt sich der von der Lok Linda geführte Zug nach Porthmadog.
(18.07.2016)

Wales/Ffestiniog Railway

Die Double Fairlie-Lok 11 "Earl of Merioneth" zeigt sich in herrlicher walisischer Landschaft mit einem, ja fast alpinem Charakter.
(18.07.2016)

Wales/Ffestiniog Railway

Der Zug hat vor einigen Minuten den Ausgangsbahnhof in Blaenau verlassen und wird gleich in Tanygrisiau einfahren.
(18.07.2016)

Wales/Ffestiniog Railway

Bei den Bahnen mit eingleisiger Führung gibt es den sogenannten Token. Dieser Stab ist für einen Streckenabschnitt einmalig und sichert dadurch den Betrieb.
(18.07.2016)

Wales/Talyllyn Railway, Lok 7 Tom Rolt

Tywyn Wharf ist der Ausgangspunkt der Talyllyn Railway. Diese Bahn ist eine reine Museumsbahn und wird auf einer 11,67 Kilometer langen eingleisigen Strecke betrieben.
(19.07.2016)

Wales/Talyllyn Railway, Lok 1 Tal-y-llyn

Die Talyllyn Railway war die erste Schmalspurbahn in Vereinigten Königreich, die Fahrgäste mit Dampftraktion befördern durfte. Hier am Haltepunkt Rhydyronen muss der Zug für den Fotografen genau vor dem Schatten zum Halten kommen.
(19.07.2016)

Wales/Talyllyn Railway, Lok 1 Tal-y-llyn

In Dolgoch heißt es erst einmal Wasserfassen. Lok 1 Tal-y-llyn der Talyllyn Railway ist eine Originallok und wurde 1864 bei Fletcher, Jennings & Co. in Whitehaven hergestellt.
(19.07.2016)

Wales/Talyllyn Railway, Lok 1 Tal-y-llyn

Die Lok wurde als 0-4-0 ST ohne Führerhaus gebaut Zwei Jahre nach ihrer Herstellung 1862 wurde eine Laufachse nachgerüstet und sie erhielt auch ein Führerhaus. Hier steht sie beim Wasserfassen in Dilgoch
(19.07.2016)

Wales/Talyllyn Railway, Lok 1 Tal-y-llyn

Nant Gwernol ist der östlich gelegene Endpunkt der Talyllyn Railway, muss die Lok zur Rückfahrt nach Tywyn Wharf umsetzen.
(19.07.2016)

Wales/Fairbourne Railway, Lok Russel 2-6-4 T

Die Fairbourne Railway ist eine Bahn mit 311 mm Spurweite und befährt eine Strecke von 3,2 Kilometern und wurde 1895 eröffnet. Es sind wohl die Bremsen die hier mit Zuhilfenahme eines Spiegels untersucht werden.
(19.07.2016)

Wales/Fairbourne Railway, Lok David Curven 2-6-2 T

Die Station Loop Halt hat ein zweites Gleis, hier kreuzen die Züge. Hier erreicht der Zug die Sanddünen.
(19.07.2016)

Wales/Fairbourne Railway, Lok Russel 2-6-4 T

Der nördliche Endpunkt ist in Barmouth Ferry erreicht. Hier befindet sich eine Wendeschleife die aber zur Zeit nicht genutzt wird.
(19.07.2016)

Wales/Fairbourne Railway, Lok Russel 2-6-4 T

Die Fairbourne Railway besitzt vier Dampflokomotiven. Sie sind etwa halb so gross wie ihre Vorbilder von Schmalspurloks wie z.B. hier die Lok Yeo der Lynton and Barnstable Railway.
(19.07.2016)

Wales/ Vale of Rheidol Railway

Eine der vielleicht bekannteren Schmalspurbahnen Wales' ist die Vale of Rheidol Railway. Ihre Strecke führt ausgehend von Aberystwyth hinauf zum Endpunkt Devils Bridge. Hier wartet der von Lok 9 Prince of Wales geführte Sonderzug in Aberystwyth auf Abfahrt.
(20.07.2016)

Wales/ Vale of Rheidol Railway

Nach Abfahrt folgte nach etwa einem Kilometer der erste Fotohalt nach Überquerung des Afon Rheidol.
(20.07.2016)

Wales/ Vale of Rheidol Railway

Noch immer beim ersten Fotohalt stößt der Zug noch einmal ein kurzes Stück zurück und konnte nochmals abgelichtet werden. Im Hintergrund ist der Westen von Aberystwyth zu sehen.
(20.07.2016)

Wales/ Vale of Rheidol Railway

Die Einfahrt in Capel Bangor, einem Kreuzungsbahnhof, muss natürlich dokumentiert werden.
(20.07.2016)

Wales/ Vale of Rheidol Railway

Bis hier in Capel Bangor liegen die Gleise im Talgrund. Anschließend bis Devil Brigde auf 190 m Höhe gelegen, steigt die Trasse mit 20 Promille ziemlich gleichmäßig an.
(20.07.2016)

Wales/ Vale of Rheidol Railway

In Nantyronen ist ein Bedarfshalt zum Wasserfassen eingeplant. Die Bahnstrecke wurde 1902 eröffnet und ist seit der Privatisierung 1989 eine reine Museumsbahn.
(20.07.2016)

Wales/ Vale of Rheidol Railway

In Aberffrwd ist die Sonderfahrt für die Verkehrsfreunde Stuttgart zu Ende. Die Weiterfahrt nach Devils Brigde erfolgt mit dem nachfolgenden Regelzug. Zum Abschluss posiert das Zugpersonal noch einmal für die Fotografen.
(20.07.2016)

Wales/Aberystwyth Cliff Railway

In Aberystwyth gibt es im Norden der Stadt eine Standseilbahn hinauf auf die Klippen, auf den Constitution Hill. Die Strecke hat Regelspurweite und eine Länge von 237 Metern. Sie wurde bereits 1896 eröffnet. Eine gradlinige Gleisführung sieht anders aus.
(20.07.2016)

Wales/Aberystwyth Cliff Railway

Von oben hat man natürlich einen imposanten Überblick auf Aberystwyth. Ursprünglich war die Bahn als Wasserballastbahn betrieben, wurde aber 1921 auf elektrischen Betrieb umgestellt.
(20.07.2016)

Wales/Welshpool & Llanfair Light Railway, Lok 2 Countess

Welshpool & Llanfair Light Railway befährt eine Strecke von 13,7 Kilometern von Welshpool Raven Square nach Llanfair Caereinion. Wir begegnen dem Zug zum ersten Mal bei Sylfaen.
(21.07.2016)

Wales/Welshpool & Llanfair Light Railway, Lok 2 Countess

Lok 2 Countess präsentiert sich hier am Ausgangspunkt in Welshpool Raven Square beim Wasserfassen.
(21.07.2016)

Wales/Welshpool & Llanfair Light Railway, Lok 2 Countess

Inmitten grüner Wiesen zeigt sich der von Lok 2 geführte Zug bei Castle Caereinion. Die Lok ist ein Original aus dem Jahr 1902 und wurde bei Beyer Peacock hergestellt.
(21.07.2016)

Wales/Welshpool & Llanfair Light Railway, Lok 2 Countess

Der westlich gelegene Endpunkt ist Llanfair Caereinion. Die Spurweite dieser Bahn beträgt 762 mm und ist auf den britischen Inseln eher unüblich. Deshalb ist auch der Einsatz von Wagen aus Österreich, wie der Zillertalbahn, ohne größere Umbauten möglich.
(21.07.2016)

Wales/Welshpool & Llanfair Light Railway, Lok 2 Countess

Von der Insel stammt die Lok, die Wagen kommen aus Ungarn und Österreich. Lok 2 Countess der Welshpool & Llanfair Light Railway ziehr ihren Zug Richtung Westen nach Llanfair Caereinion.
(21.07.2016)

Wales/Llangollen Railway

Der letzte Tag der Wales-Exkursion steht ganz im Zeichen der großen Bahn, also der mit Regelspur. Die Llangollen Railway wurde bereits 1862 eröffnet ind ist seit dem Jahr 1975 Museumsbahn. Die Strecke führt von Llangollen über Glyndyfrdwy nach Corwen und misst 16 Kilometer.
(22.07.2016)

Wales/Llangollen Railway

Sehr aufschlussreich ist ein Besuch in der Werkstätte der Llangollen Railway. Hier werden nicht nur Lokomotiven instandgesetz und -gehalten, sondern es werden auch völlig neue Dampfloks für Museumsbahnen hergestellt.
(22.07.2016)

Wales/Llangollen Railway

Interessant ist immer wieder ein Blick in alte Stellwerke wie dieses hier in Llangollen.
(22.07.2016)

Wales/Llangollen Railway

Eine offene Schranke gibt es nicht. Entweder sie sperrt den Straßenverkehr, oder aber wie hierzu sehen, sie gebietet dem Schienenverkehr Einhalt. Es handelt sich hier um die Schranke in Glyndyfrdwy.
(22.07.2016)

Wales/Llangollen Railway

Man hat in Wales oft den Eindruck, hier ist alles ein Museum. Nicht nur die Züge werden liebevoll gepflegt, auch das Ambiente auf den Bahnsteigen wie hier in Glyndyfrdwy ist dem angepasst.
(22.07.2016)

Wales/Llangollen Railway

Llangollen ist der östlich gelegene Endpunkt der Llangollen Railway. Hier wird die Lok umgesetzt und fährt dann wieder Kessel voraus nach Corwen im Westen. Die Bahn fährt im Sommer täglich, und sie wird nur von Ehrenamtlichen betrieben.
(22.07.2016)

Wales/Llangollen Railway

Der Museumsdampfzug der Llangollen Railway ist in den Haltepunkt Berwyn eingefahren. Der Bahnsteig liegt auf dem Viadukt.
(22.07.2016)

© 2000 - 2018 |bahngalerie.de| Detlef Klein - Rodgau -

|nach oben|       |Zurück|